0
Punkte
2
Die Gebietsversammlung Pankow möge beschließen:

Es wird eine geringfügige Stelle geschaffen, die die Bezirkssprecher bei ihrer Arbeit unterstützen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Partei stärken und Vernetzungsarbeit leisten soll.

Begründung:

Die Piraten sind zu wenig in der Öffentlichkeit präsent. Wir müssen uns im Zuge der nächsten AGH Wahl mit unseren Themen mehr in die Öffentlichkeit wagen, unsere Positionen in die Öffentlichkeit bringen, ob durch Infostände, Veranstaltungen zu verschiedenen Themen im Bezirk, durch gute Organisation oder durch gute Pressearbeit. Viele gute Ideen gehen meist im Orgakram oder langwierigem Planen und recherchieren unter. Die Bezirkssprecher sollen mehr Zeit und mehr Freiraum haben, was auf die Beine zu stellen. Eine geringfügige Stelle könnte bei 400 € pro Monat ca. 10 Stunden in der Woche bei einem Stundenlohn von 10€ die Bezirkssprecher bei Ihrer Arbeit unterstützen. Denkbar sind viele Tätigkeiten, wie z. B. Bezirkswiki aufräumen, Veranstaltungsräume für eine Veranstaltung organisieren, Presseartikel schreiben, Parteiflyer gestalten, Vernetzung von verschiedenen Bürgerinitiativen mit den Piraten im Bezirk, Erarbeitung von Anträgen für BVV und AGH usw. Grundsätzlich könnte man auch über einen überregionalen Bezug für ganz Berlin nachdenken, wäre auch möglich.
Eingetragen vor 3 Jahren von JanPankow