1
Punkt
Viele Abstimmung haben eine implizite zeitliche Vorgabe. Oft handelt es sich um Wiederholungsthemen, die jedesmal neu beantwortet werden.
Eine Bundestagswahl findet oft regelmäßig alle 4 Jahre statt. Ob die erfolgreiche Teilnahme einer bestimmten Partei erwünscht ist, mag der selbe Teilnehmer im Jahr 2013 anders beurteilen als im Jahr 2017. Man kann natürlich seinen Eintrag alle 4 Jahre ändern. Oder auch noch häufiger. Viele Teilnehmer, die für 2013 abgestimmt haben, werden aber nicht noch einmal für 2017 abstimmen. Zum Beispiel, weil sie zwischenzeitlich verstorben sind oder das Internet outdated finden, etc.p.p.

Ich hätte jedoch gerne alle 4 Jahre eine aktuelle Abstimmung, die außerdem auch noch vor der Bekanntgabe der Wahlergebnisse endet. Natürlich kann man durch den Eintrag einer Jahreszahl in der Frage einige Leute von einem "verspäteten" Voting abhalten, aber nicht alle. Bei anderen Fragen kommt man jedoch oft nicht auf die Idee, dass eine zeitliche Konkretisierung in der Frage sinnvoll sein könnte (Kriegseinsätze, Geheimdienstliche Tätigkeiten, gesetzliche Regelungen für Banken und für Bankenpleiten, Umgang mit Korruption und Amtsmißbrauch, etc.p.p.).

Bei einer zeitlichen Beschränkung (natürlich nur optional) könnte auch ein monatliches und jährliches Ranking der höchstgevoteten Abstimmungen erstellt werden. In einem Historischen Rückblick könnte man sich Monat für Monat und Jahr für Jahr über die "wichtigsten" Themen informieren.

Wichtige Fragen könnten immer wieder neu gestellt und neu diskutiert werden (natürlich nur bei Bedarf). Das würde jedem Betrachter die Gelegenheit zu einer Analyse des Wandels von Argumenten und der Meinungsbildung eröffnen.

Dei Ergebnisse wären dann auch rein quantitativ aufgrund ihrerer zetlichen Präzision und Trendanalyse in der öffentlichen Diskussion verwendbar.

Eingetragen vor 5 Jahren von Jimbolf
0
Gegen-argumente