1
Punkt
Die allgemeine Verfügbarkeit von Wissen ermöglicht freie Bildung.
Die Basis von Humboldts Bildungstheorie ist, dass sowohl die Menschen als auch die Welt mannigfaltig sind. Dadurch, dass sich Menschen mit der mannigfaltigen welt diskursiv auseinandersetzen, fügen sie der Welt und sich selbst etwas hinzu. sie entfalten ihre Persönlichkeit, geben ihr eine form, bilden sich. Durch eben jener Bildung käme der Mensch näher daran, dem Begriff des Menschen etwas Positives hinzuzufügen.

Die Forderung nach einem freien internet, die Kritik der Überwachung, die Forderung nach Transparenz und auch der Verweis auf die Schwarmintelligenz passen zu dieser Logik.

Durch den freien Diskurs wird das politische Handeln verbessert - der Welt wird etwas hinzugefügt. Einschränkungen der Kommunikation werden abgelehnt, denn das würde die Menschen davon abhalten, sich eine Meinung zu bilden.
Eingetragen vor 6 Jahren von Haku
0
Gegen-argumente