2
Punkte
Größere Portion = bereit bis zu 30 ct mehr zu zahlen (für Haupt- und Nebenspeise) Gleiche Portion = nicht bereit mehr Geld zu zahlen
Ich wäre bereit mehr für das Essen zu zahlen, wenn die Portionsgrößen steigen! Von den bisherigen Größen werde ich nicht satt. Vor allem wenn man nur ein wenig mehr Soße verlangt und die nicht bekommt, weil die Soße genau abgezählt wurde. Aber wenn man keine Soße will die auch nicht bekommt.. Da frage ich mich wo der Sinn dahinter ist?!

Was soll denn die ausgewogene Ernährung bringen, wenn die Studenten trotzdem jeden Tag die Pommes und alle anderen frittierten Gerichte zu sich nehmen. Da bleiben am Ende die "gesunden" Gerichte übrig und landen dann im Müll.

Ebenso kann auf die "Deko" verzichtet werden, weil die am Ende eh nur im Müll landet und diese nur Zeit beim anstehen kostet.

Auch die Preispolitik kann ich nicht verstehen, warum bezahlt man für einen Pudding bis zu 1,20 € und für ein Schnitzel dann nur 1,60 €? Dann gibt es anscheinend noch andere Fleischgerichte die auf einmal über 4 € kosten!? Genauso sehe ich das mit den Getränken die viel zu teuer sind oder die Süßigkeiten.

Am Ende kann ich nur sagen, dass wir uns glücklich schätzen können, dass wir nur einige Meter entfernt eine andere Kantine haben die auch täglich eine vernünftige Hausmannskost anbieten kann zu fairen Preisen.
Eingetragen vor 5 Jahren von Oliver789
0
Gegen-argumente