6
Punkte
11
Die Große Koalition möchte das Eigenstromprivileg laut Koalitionsvertrag in der jetzigen Form streichen. Alle neuen Eigenstromerzeuger sollen mit einer Mindestumlage zur Grundfinanzierung des EEG beitragen, wobei die Wirtschaftlichkeit von KWK-Anlagen und Kuppelgasnutzung gewahrt werden sollen. Für kleine Anlagen soll in Zukunft eine Bagatellgrenze eingezogen werden. Bisher war elektrische Energie, die in eigenen (oder gepachteten) Kraftwerken für den Eigenverbrauch erzeugt wurde, vollständig von der EEG-Umlage ausgenommen. Davon haben vor allem Betreiber von Industriekraftwerken und Betreiber von Photovoltaikanlagen profitiert.
Eingetragen vor 3 Jahren von anuschka78