0
Punkte
70
Es gibt einerseits Meinungen, welche der Ansicht sind, man müsse vor Ort Strukturen schaffen, nur so wäre sinnvolle Parteiarbeit möglich.
Andere Meinungen besagen, dass durch unnötig viel Untergliederungsstrukturen (vor allem in Flächengebieten) zu viele aktive Mitglieder mit Verwaltungsaufgaben blockiert werden und diese dann nicht mehr zur eigentlichen politischen Aufgabe kommen.
Es gibt nun über die Jahre seit 2006 in Sachsen sehr unterschiedliche Erfahrungswerte in Ballungszentren und in ländlichen Gebieten und dadurch sehr viel Pro und Kontra.
Was findet Ihr, welche Erfahrungen, Meinungen und Anregungen bzw. Kritiken habt Ihr dazu?
Eingetragen vor 6 Jahren von gruenler