0
Punkte
0
Drucksache: VII-0800
Betreff: Ampelphasen für Fußgänger auf der Prenzlauer Allee verlängern
Initiator: Fraktion Bündnis 90/Die Grünen

Das Bezirksamt wird ersucht, sich bei der Verkehrslenkung Berlin dafür einzusetzen, dass die Ampelphasen für Fußgänger und Fußgängerinnen an der Prenzlauer Allee überprüft und wenn nötig, verlängert werden, damit ein Übergang in einem Zug möglich ist.

Die Ampelphasen über die Prenzlauer Allee erlauben an den meisten Fußgängerampeln keine vollständige Überquerung während einer Ampelphase. Meistens muss in der Mitte der Prenzlauer Allee neben den Gleisen der Tram bis zur nächsten Phase gewartet werden. An den meisten Übergängen ist die Aufstellfläche für Fußgänger zu klein. Insbesondere für Schulklassen oder Kitagruppen besteht hier die Gefahr in den fließenden Autoverkehr oder auf die Gleise der Tram zu geraten. Für Fahrräder mit Anhänger beispielsweise zum Transport von Kleinkindern besteht das Problem, dass die Aufstellfläche deutlich zu kurz ist, so dass das Transportmittel auf die Straße mit dem fließenden Verkehr oder auf die Tramgleise ragt. Da ein Umbau mit Vergrößerung der Aufstellflächen aus finanziellen Gründen nicht möglich ist, kann das Gefahrenpotential nur durch längere Ampelphasen an den Fußgängerampeln verringert werden.
Eingetragen vor 3 Jahren von bvvpankow