8
Punkte
Schon eine halbe Stunde würde helfen. In Studiengängen ohne feste Mittagspause gibt es Vorlesungen/Übungen, die erst um Punkt 14 Uhr enden.
Nicht alle Studiengänge haben eine feste Mittagspause.
Bei ungünstig gelegten Vorlesungen/Übungen bleibt teilweise keine Zeit, zwischen 11:15 und 14:00 Uhr in die Mensa zu kommen (anstehen, Essen auffüllen, an der Kasse anstehen, bezahlen, essen, an der Rückgabe anstehen ist in 15 Minuten zwischen zwei Vorlesungen während des Peaks einfach nicht möglich).

Hat man dann aber ab 14 Uhr Zeit, ist die Mensa schon zu. Nur eine halbe Stunde längere Öffnungszeiten könnte es auch diesen Studierenden ermöglichen, Essen in der Mensa zu erhalten.

PS: Noch ungünstiger trifft es Studierende, welche zwischen den Vorlesungen zwischen Campus und Gebäude F (HNI in der Fürstenallee) hin und her wechseln müssen.
Beispiel:
Vorlesung/Übungen in der Zeit von 12:00-13:45 in F. Die Busverbindung hin fährt um 11:33/11:36 am Campus ab und kommt um 11:55 am MuseumsForum an. Die Uni-Linie zurück fährt um 13:49 am MuseumsForum los und kommt um 14:04 an Schöne Aussicht an. Sämtliche Chancen, im Hotspot oder Mensa was zu Essen zu bekommen, vertan.

Eine um eine halbe Stunde verlängerte Essensausgabe würde auch hier helfen! Eventuell auch ein 15 Minuten früherer Start der Essensausgabe.
Eingetragen vor 3 Jahren von rid
0
Gegen-argumente